Kontakt

0202/558058

Menü

MKG-Chirurg Wuppertal-Barmen, Schwelm, Dr. Dr. Heuser

Computertomographie / 3D-Planung

Computertomographie / 3D-Planung

Herkömmliche Röntgenaufnahmen können für manche Behandlungen nicht immer ausreichen. Bei komplizierteren Fällen – wenn die anatomischen Voraussetzungen für den Eingriff schwierig sind und beispielsweise die Nerven ungünstig verlaufen – ist es oft sinnvoll, zusätzlich die Digitale Volumentomographie oder die Computertomographie (CT) einzusetzen. So kann der Eingriff sicher und schonend durchgeführt werden. Therapien, bei denen die 3D-Planung zum Einsatz kommen kann, sind Implantationsvorbehandlungen oder Weisheitszahnentfernungen. Die 3D-Röntgenaufnahmen des Digitalen Volumentomographen erstellen wir in unserer Praxis, die Computertomographie (CT) wird von einem Radiologen vorgenommen, mit dem Dr. Dr. Heuser zusammenarbeitet.

Was ist bei der 3D-Planung wichtig? – Beispiel: Implantate

Während der implantologischen Vorbehandlung müssen unter anderem die individuellen anatomischen Gegebenheiten untersucht werden.

Wichtig ist, auf folgende Aspekte zu achten:

  • die Lage des Implantats
  • den Sitz des Implantats
  • den Verlauf der Nerven, sodass sie bei der Implantation nicht berührt werden.

Dies lässt sich mit dem dreidimensionalen Verfahren genau kalkulieren. Daher ist bei anatomisch komplizierten Gegebenheiten in der Regel eine DVT- bzw. CT-gestützte Implantation einfacher und gewebeschonender durchzuführen.

Die eigentliche dreidimensionale Planung: Die Daten der DVT bzw. CT werden in dreidimensionale Abbildungen umgesetzt. Sie zeigen Ihren Kieferknochen und sämtliche anatomischen Gegebenheiten am Bildschirm. Wir können die Position Ihres Implantats exakt vorausplanen. Das wiederum ist unter Umständen die Grundlage für eine chirurgische Bohrschablone, die in einem zahntechnischen Labor hergestellt wird. Mit dieser können wir das Implantat während des Eingriffs an der zuvor festgelegten Position einfügen.